Aviso: Dialog Gesunde Schule 2017

Der Dialog Gesunde Schule 2017,  eine Kooperation des Hauptverbandes, der Service Stellen Schule und der Wiener Gebietskrankenkasse, findet am 16. Oktober 2017 in Wien statt. Thema der Veranstaltung ist „Mobbing – alle gegen mich?“.

> Einladung & Programm (PDF)
> Anmeldeformular (PDF)

Anmeldungen sind mit dem Anmeldeformular bis 30.9.2017 möglich.

Symposium “Kommunikation auf Augenhöhe. Beziehungskultur in der Schule – wertschätzend, gewaltfrei”

Das Symposium wird von der NÖ Gebietskrankenkasse (Service Stelle Schule) in Kooperation mit der Kirchlich Pädagogischen Hochschule (KPH) Wien/Krems, dem Beratungszentrum Kompass und der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) organisiert. Erfahren Sie, wie wichtig eine wertschätzende Kommunikation für ein gutes Schulklima ist. Sie fördert die Arbeitszufriedenheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Lehrpersonals und der Schülerinnen und Schüler.

> Einladung und Programm (PDF)

Das Symposium findet am 18. Oktober 2017 in St. Pölten statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bis 18. September 2017 unter: schule@noegkk.at

 

Dialog Gesunde Schule 2016 in Innsbruck – ein voller Erfolg!

Bereits zum sechsten Mal fand der jährliche Dialog Gesunde Schule statt. Unter dem Motto „Glück kommt selten allein. Gesundheit – Glück – Sinn“ machte das Dialogforum zur schulischen Gesundheitsförderung am 19. Oktober 2016 in diesem Jahr in Tirol Station. Über 80 Interessierte nahmen an der Veranstaltung in der Villa Blanka in Innsbruck teil – darunter viele engagierte LehrerInnen, SchuldirektorInnen sowie ExpertInnen und MitarbeiterInnen aus Gesundheits-, Bildungs- und Wissenschaftsbereichen.

Der „Dialog Gesunde Schule“ ist eine Initiative des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger in Kooperation mit den Service Stelle Schule der Gebietskrankenkassen. Mit dem Dialog sollen Wissenschaft, Betroffene und die Praktiker vernetzt, aktuelle  Themen und Herausforderungen in einen breiten Diskurs gebracht und somit ein Beitrag für mehr gesunde Schulen gesetzt werden.

Erich Hotter, Gründer der Arge Burnout und Autor zahlreicher Ratgeber und Studien zeigte, wie man die Ergebnisse der nationalen und der internationalen Glücksforschung nützen kann, um den beruflichen Alltag als Lehrer mehr positive Seiten abzugewinnen. Unter dem Motto Happier Teaching zeigte er konkrete Wege auf Schule für LehrerInnen wieder gesünder zur gestalten.
Erich Hotter – Happier Teaching (PDF)

Edith Pollet von der Universität Innsbruck lenkte den Schwerpunkt in Richtung Sinnerleben als Gesundheitsressource. Sinnerleben als gesundheitliche Kategorie wurde dabei unter dem Aspekt der persönlichen Ressource, für die Gestaltung des Arbeitslebens und für Gesellschaftsfragen erörtert.
Edith Pollet – Vom Glück sinnstiftender Arbeit (PDF)

Die Vortragsreihe des Dialogs wurde durch Professor Ernst Fritz-Schubert, der Pioniere des Schulfachs Glück und Leiter des Fritz-Schubert Instituts abgerundet. In seinem Vortrag stellt er die pädagogischen Hintergründe seiner Initiative und die daraus folgenden Implikationen für den Unterricht dar. Er zeigte an konkreten Beispielen, wie das Schulfach Glück bei der Hauptaufgabe der Schule als Vorbereitung auf ein gelingendes Leben unterstützen kann.
Ernst Fritz-Schubert – Das Schulfach Glück – ein Beitrag für die seelische Gesundheit (PDF)

Mit einer pointieren und humorvollen Zusammenfassung des Tages sowie der Perspektive der SchülerInnen auf das Thema Gesundheit und Glück durch den Kabarettisten Ingo Vogel endet ein intensiver und diskursiver Tag.

Das Ziel der Veranstaltungsreihe, miteinander in Kontakt zu kommen und einen Dialog zwischen den Systempartnern zu initiieren, um Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und ihrem Lernen optimal zu fördern wurde erreicht.  Die Teilnehmer nahmen konkrete Ideen für die weitere Umsetzung mit und freuen sich bereits jetzt auf den nächsten Dialog im Herbst 2017 in Wien.

Qualittsstern