Ernährung

Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen legt einen seiner Schwerpunkte auf die Verbesserung der Ernährungssituation der Bevölkerung. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde 2010 der Nationale Aktionsplan Ernährung (NAP.e) ins Leben gerufen. Er bündelt österreichweit Maßnahmen und Strategien zur Verringerung von Fehl-, Mangel- und Überernährung und zur Trendumkehr der steigenden Übergewichts- und Adipositaszahlen bis 2020.

Link: http://www.bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Ernaehrung/

Die gesündere Wahl soll die leichtere werden! Dies soll durch eine ausgewogene Mischung aus Verhältnis- und Verhaltensprävention gelingen. Neben einem vielfältigen Angebot an Informationsmaterialien, die kostenlos über das Broschürenservice (http://www.bmg.gv.at/home/Service/Broschueren/) bezogen werden können, werden auch dort Maßnahmen gesetzt, wo Kinder und Jugendliche viel Zeit verbringen, in der Schule. Dort wird seit 2011 mit der Initiative „Unser Schulbuffet“ daran gearbeitet, das Jausenangebot zu verbessern. Das gelingt durch direkte Zusammenarbeit mit den Buffetbetrieben. Das Projekt wurde von 2011 bis 2014 aus den Vorsorgemitteln Ernährung finanziert und wird deren Auslaufen in vier Bundesländern durch Kooperationen mit verschiedenen Organisationen weitergeführt. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Ernaehrung/Unser_Schulbuffet/.