BM Beate Hartinger-Klein (Bild: © Johannes Zinner)

BM Beate Hartinger-Klein

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gesunden Schule!

Gesundheitsförderung und Prävention sollen in dieser Legislaturperiode als wesentliche Säulen einer gesunden Gesellschaft gestärkt werden. Eine moderne Gesundheitsförderung zielt dabei auf einen Prozess ab, der allen Menschen ein möglichst hohes Maß an Selbstbestimmung über ihre eigene Gesundheit bieten soll und dadurch auch eine Stärkung der eigenen Gesundheit unterstützt.

Kinder und Jugendliche verdienen dabei besondere Beachtung, weil die Grundlagen für eine gesunde Lebensweise und lebenslange Gesundheit bereits in der Kindheit gelegt werden. Daher ist es mir als Gesundheitspolitikerin ein besonderes Anliegen, dass Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung bereits in der frühen Kindheit beginnen und im Schulalter fortgeführt werden.

Neben der Familie und den Freunden spielt die Schule eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen. Die Schule erweist sich als gutes Setting für Gesundheitsförderung, da Schülerinnen und Schüler viel Zeit in diesem Lebensraum verbringen. Die Stärkung von Kindern und Jugendlichen gegenüber Gesundheitsgefahren und die Vermittlung von Lebens- und Gesundheitskompetenz sind aus meiner Sicht wichtige Aufgaben einer modernen, gesunden Schule. Die Kernaufgaben der Schule, nämlich Wissensvermittlung und Erziehung, funktionieren jedenfalls besser mit gesunden, ausgeglichenen Lehrerinnen und Lehrern und gesunden Schülerinnen und Schülern, die sich in der Schule wohlfühlen.

Gesundheitsförderung und Prävention im Kindes- und Jugendalter müssen jedenfalls noch weiter ausgebaut und die Zusammenarbeit mit anderen Politikbereichen gestärkt werden. Denn eine langfristige Verbesserung der Gesundheit kann nur durch gebündelte Anstrengungen in allen Politikbereichen erreicht werden. Gemeinsam mit dem Bildungsressort und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger haben wir bereits wichtige Schritte gesetzt, Gesundheitsförderung nachhaltig an österreichischen Schulen zu verankern und damit einen Beitrag für eine gesündere Gesellschaft zu leisten. Ich hoffe, dass möglichst viele Schulen den Weg zur „Gesunden Schule“ weiter gehen und danke allen Partnerinnen und Partnern aus dem Gesundheits- und Bildungsbereich, die daran mitwirken.

Ihre

Mag.a Beate Hartinger-Klein
Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz