BM Pamela Rendi-Wagner

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gesunden Schule!

Als Gesundheits- und Frauenministerin ist mir die Förderung der Gesundheit von Anfang an ein wichtiges Anliegen. Unsere Schulen tragen dazu wesentlich bei:

Derzeit besuchen in Österreich etwa 1,3 Mio. Schülerinnen und Schüler eine Schule – durch gute Basisbildung können wir ihre gesundheitsbezogenen Einstellungen und Verhaltensmuster prägen, ihre Lebens- und Gesundheitskompetenz fördern und damit die Gesundheitschancen der Kinder nachhaltig verbessern. Die erworbenen Grundlagen erhöhen auch im Erwachsenenleben die Chancen auf gute und gesunde Lebensumstände. Der Beitrag der Schulen liegt dabei nicht zuletzt in der Förderung gleicher Gesundheitschancen für alle – denn schulische Gesundheitsförderung erreicht Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer familiären, sozialen, kulturellen und religiösen Herkunft. Dies gelingt am besten, wenn Schulen als gesundheitsförderliche Lebenswelten gestaltet werden – sei es durch gesunde Schulbuffets, durch die Gestaltung der Lern- und Aufenthaltsbereiche oder durch Regeln für ein faires, wertschätzendes Miteinander.

Für unsere mehr als 120.000 Lehrerinnen und Lehrer sind Schulen auch als Arbeitsplätze ein wichtiger Gesundheitsfaktor. Betriebliche Gesundheitsförderung unterstützt unsere Pädagoginnen und Pädagogen dabei, unsere Kinder bestmöglich fördern und betreuen zu können.

Gesundheitsförderung in der Schule trägt damit auch zur Erreichung der österreichischen Gesundheitsziele maßgeblich bei – insbesondere zur Schaffung gesunder Lebens- und Arbeitsbedingungen (Ziel 1), zur gesundheitlichen Chancengerechtigkeit (Ziel 2), zur Stärkung der Gesundheitskompetenz (Ziel 3) und zur bestmöglichen Gestaltung und Unterstützung des Gesundes Aufwachsens für alle Kinder und Jugendlichen in Österreich (Ziel 6).

Mit den Gesundheitszielen Österreich und Strategien wie der Gesunden Schule wollen wir in enger Kooperation mit Partnerinnen und Partnern aus unterschiedlichen Bereichen zu mehr Gesundheit und Lebensqualität beitragen. Durch gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler investieren wir in die Zukunft Österreichs! In diesem Sinne bedanke ich mich beim Bundesministerium für Bildung und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungen für ihr Engagement im Bereich der schulischen Gesundheitsförderung und wünsche den Schulen viel Erfolg auf ihrem Weg zur Gesunden Schule.

Ihre

Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc
Bundesministerin für Gesundheit und Frauen